Teltec verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen auf Ihrem Rechner gespeichert. Wenn Sie auf der Seite surfen, stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu. Zustimmen & Schließen
Fenster schließen [x]

Das Angebot dieser Internetpräsenz richtet sich ausschließlich an volljährige, gewerbliche Kunden, Selbständige und Freiberufler. Das Angebot ist freibleibend. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Alle Preise zzgl. der gesetzlich gültigen MwSt..

ARRI

 

ARRI ist heute der weltweit größte Hersteller von professioneller Filmausrüstung. Alles begann im Jahr 1914 als die Schulkameraden August Arnold und Robert Richter den Antrieb eines Kinoprojektors von handbetrieben auf elektrisch umrüsteten. Ebenso setzten sie eine Bogenlampe als hellere Lichtquelle ein. Die jungen Männer gründeten drei Jahre später eine eigene Firma, Arnold & Richter, aus der sich die heutige Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co Betriebs KG entwickelte. ARRI hat seinen Sitz in München und gilt als der größte Hersteller von Kinofilm-Equipment der Welt.

ARRI hat früh angefangen eigene Filmkameras zu bauen und hatte mit ihrer Arriflex die erste Kamera mit einem Spiegelverschluss vorgestellt.  Somit war es möglich während der Aufnahme durch einen optischen Sucher ohne Parallaxenfehler den exakten Bildausschnitt und die Schärfeverteilung zu sehen.

Neben der Arriflex und darauf basierenden Kameras, stellt ARRI auch Kinoprojektoren, Lichttechnik und Kamerazubehör her. Die Matteboxen wie MB-20 oder MB-14 entwickelten sie mit der Leidenschaft des Bewegtbildes im Hinterkopf.

Besonders ARRIs Scheinwerfer und Leuchtmittel für Film- und Fernsehproduktionen fanden einen hohen Ankrang, beispielsweise erhielt ARRI den Auftrag aus Neuseeland für die Herstellung von Peter Jacksons „Herr der Ringe“ oder die Aufzeichnung der Olympischen Spiele 2008.

Seit 2009 orientiert sich ARRI auch auf die digitale Filmkamera-Industrie und stellten ihre ARRI Alexa und ARRI Amira vor, die beide mit 14 Blendenstufen und einem Super 35mm Sensor zu überzeugen wussten. In der Broadcast-Industrie erkennt man diese Kameras mittlerweile auch an und einige Filmteams schwören mittlerweile auf die ARRI Amira, die sich als Allrounder für alle Genres herausstellt und auch für TV-Produktionen geeignet ist.

Neben der ARRI Amira und ARRI Alexa hat ARRI sich dem Trend und der Möglichkeiten der Flugdrohnen und Gimbal-Systeme angeschlossen und die Alexa Mini entwickelt, die wie sein großer Bruder einen 35mm Sensor besitzt, jedoch wesentlich kleiner und kompakter ist und sich somit eine breiteres Anwendungsgebiet erschließt.

Fortblickend hat ARRI ein neues Flagschiff angekündigt, die ARRI Alexa 65, die einen 65mm Sensor besitzt und in Anlehnung an den 65mm Film entwickelt wurde.

mehr weniger
* zzgl. Versandkosten